skip_navigation

Kinder sind durch die psychische Erkankung eines Elternteils besonders betroffen, da eine Erkrankung grosse Auswirkungen auf das kindliche Erleben, deren Entwicklungsschritte und das Zusammenleben haben kann. Mittlerweile gibt es verschiedene Forschungsergebnisse, welche auf mögliche Auswirkungen in der kindlichen Entwicklung durch die Erkrankung eines Elternteils hinweisen und die Wichtigkeit von spezifischen Unterstützungsangebote betonen. 

Kinder wurden früher oft als die vergessenen Angehörigen in der psychiatrischen Versorgung bezeichnet. Zwar entwickeln sich auch in der psychiatrischen Grundversorgung zunehmend spezialisierte Angebote für psychisch kranke Eltern oder auch deren Kinder, doch durchdringt das Thema die psychiatrischen Versorgungssysteme weiterhin nur ungenügend. Oft wird ein psychisch kranker Elternteil von den Behandlern nicht auf die Familiensituation angesprochen, obwohl belegt ist, dass sich durch das Ernstnehmen der Elternrolle der Behandlungserfolg in der stationären Psychiatrie verbessert (Lenz 2005). Eltern können sich nur auf Hilfeangebote einlassen, wenn sie sich in ihrer Elternschaft ernst genommen fühlen, ansonsten steigt die Gefahr, dass sie die Behandlung aus Sorge um ihre Kinder frühzeitig abbrechen.

 

Fachinformationen

 

Studien

 

Unterstützungsangebote für Fachleute

 

Artikel