skip_navigation

Programm

Hier finden Sie den Programmflyer.

 

Referent: Dr. med. Stephan Kupferschmid, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, systemischer Supervisor, Leiter Fachbereich Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am C.G. Jung Ambulatorium, Vorstand IPSILON, Chefarzt Psychiatrie für Jugendliche und junge Erwachsene, ipw

«Gemeinsam einen Weg finden – suizidale Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen verstehen»

Suizidale Gedanken, Selbstverletzungen und auch Suizidversuche sind bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen häufig. Dabei ist der Leidensdruck bei den Betroffenen selbst hoch. Auch die Familie, wichtige Bezugspersonen und der Freundeskreis können sich ohnmächtig fühlen, können überfordert sein und möglicherweise sich dann gar nicht mehr zur Unterstützung fähig fühlen. Dabei wäre gerade in diesen Situationen ein gemeinsames Herangehen an das Thema Suizidalität wichtig und hilfreich. In diesem Vortrag werden die Grundlagen suizidaler Verhaltensweisen dargelegt und konkrete Handlungsempfehlungen zum Umgang in dieser herausfordernden Situation gegeben.

 

Referentin: Dr. phil. Mariann Ring, Oberpsychologin, Stationsleiterin und Leitung ASSIP Clienia Schlössli AG

«Gemeinsam einen Weg finden – suizidale Verhaltensweisen bei Erwachsenen und im fortschreitenden Alter verstehen»

Abstract folgt.

 

Referentin: Rebecca Jaks, M.A. Health Sciences, Bundesamt für Gesundheit BAG; Sektion Nationale Gesundheitspolitik

«Nationaler Aktionsplan Suizidprävention»

Abstract folgt.

 

Referentin: Ursula Bregenzer, MSc in Pflege ZFH, Pflegefachleiterin ADP / Beauftragte Suizidprävention & -nachsorge ipw

«Auf Eiern balancieren – Was Angehörige nach Klinikaustritt von suizidalen Menschen erleben»

Abstract folgt.

 

Referent: Ueli Nef, lic.iur. Rechtsanwalt, Leiter Rechtsdienst Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen

«Suizidalität: Was sagt eigentlich das Recht dazu?»

Abstract folgt.