skip_navigation

Angehörigenabend

| BE

Eine Selbsthilfegruppe, welche mit einem kurzen Inputreferat startet.

Partner, Freunde, Eltern, Geschwister, Kinder werden unterstützt in der schwierigen Zeit einer psychischen Erkrankung eines nahestehenden Menschen. Die Gruppe wird geleitet von 2 Fachpersonen aus verschiedenen Bereichen der Psychiatrie. Das Ziel dieser Gruppe ist es, sich mit Menschen mit ähnlichen Erfahrungen auszutauschen, einander zu ermutigen, aber auch Fragen an die Fachpersonen stellen zu können. Diese Gespräche können als Entlastung dienen und vermitteln, dass Angehörige mit ihren Sorgen nicht alleine sind.

 

Verweigerung von fachlicher Unterstützung seitens der Betroffenen

Wie gehe ich als Angehöriger damit um, wenn mein betroffener Partner, Kind, Eltern, Freund keine fachliche Hilfe annehmen will, ich mir aber Sorgen mache? Wo sind meine Grenzen, wie kann ich diese auch kommunizieren und damit klar kommen?

 

Zurück