News

"Ein lösungsorientiertes Kommunizieren aller ermöglichen"

15. Juni 2017

Im Deutschen Ärzteblatt ist ein Interview mit Thomas Lampert zum Einbezug von Angehörigen in eine psychiatrische Behandlung erschienen.

Als PDF Datei ansehen

 

 

Kinderprojekt Barca

9. Juni 2017

Kinder und Jugendliche erleben eine belastende Familiensituation, wenn ein Elternteil psychisch erkrankt ist. Eine Begleitung durch Gespräche und kreative Aktivitäten wie Malen, Musik, Theaterspielen, Bewegung, Plastizieren und Geschichten unterstützt Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg und stärkt ihr Selbstvertrauen. Bei jedem Treffen erhalten sie Raum, vorhandene Ressourcen für die Bewältigung ihres Alltags zu aktivieren.

Die Kinder oder die Jugendlichen kommen einzeln oder mit ihren Geschwistern ins Atelier. Die Dauer der Begleitung ist individuell. Wir beraten Familien und Fachleute.

Flyer

Zürcher Erstpsychosen Netzwerk

8. Juni 2017

Das Zürcher Erstpsychosen Netzwerk (ZEN) ist ein neues Beratungsangebot der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich, welches bestehende Behandlungsangebote für junge Menschen in einem frühen Verlauf einer Psychose in einem Netzwerk zusammenfasst und ergänzt.  Diese Netzwerkarbeit hilft auch Angehörigen, sich im frühen Stadium einer Erkrankung zu orientieren. Informationen und Kontakt: https://www.pukzh.ch/unsere-angebote/erwachsenenpsychiatrie/angebote/ambulante-angebote/spezialsprechstunden/  

Grosse Bühne

22. Mai2017

Am 19. Mai fand die Fachtagung des Netzwerk Angehörigenarbeit Psychiatrie in der lups /St.Urban statt. Begleitet von der Living Session Band Wil konnten sich die 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit wesentlichen Aspekten der Angehörigenarbeit in verschiedenen Aktionsfeldern auseinandersetzen, diskutieren und vernetzen.

Die Referate sind nun auf der Homepage aufgeschaltet.

Basiswissen: Angehörige in der Psychiatrie

31. März 2017

Wer sind eigentlich die Angehörigen? Sprechen wir von einer besonderen Gruppe Menschen bezüglich sozialer Schichtzugehörigkeit, von Verwandtschaftsgrad, Geschlecht oder Rolle?

Der im März 2017 erscheine Einzelband in der Buchreihe Basiswissen im Psychiatrie-Verlag geht dieser und weiteren Fragen nach. Er beleuchte unter anderem die Themen Angehörige im gesellschaftlichen Kontext, die Belastung und Bewältigungsstrategien von Angehörigen, die Zusammenarbeit mit Angehörigen, Kinder als Angehörige sowie einzelne Aspekte der Angehörigenarbeit ausserhalb des Behandlungskontext.

Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Psychiatrie-Verlag.